Die 5 besten Sommerspaziergänge in Wien

Flanierend: Judith Steinkellner
zuletzt aktualisiert am 10.05.2021
Dechantweg 10, 1220 Wien
Wer idyllische Plätzchen, Ruhe und traumhafte Natur sucht, ist im Nationalpark Donau-Auen Lobau im Osten Wiens genau richtig. Ausgehend vom Nationalparkhaus Wien-Lobau (erreichbar mit Bus 92B, Station Raffineriestraße), erstreckt sich eine Reihe an Spazier- und Wanderwegen unterschiedlicher Länge. An manchen Plätzen darf sogar gebadet werden, beispielsweise in der Dechant- oder Panozzalacke.

Linie29/wikicommons

Schottenring, 1010 Wien
Der Donaukanal mit seinen bunten Graffitis und zahlreichen Beach-Bars garantiert Sommerfeeling und gute Laune. Bei Schönwetter ist vor allem zwischen Schwedenplatz und Schottenring viel los. Am Wasser entlangzuspazieren und sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen macht aber überall am 17,3 Kilometer langen Kanal Spaß.

WienTourismus/Peter Rigaud

Parkplatz Cobenzl, 1190 Wien
Der Wiener Naherholungsort „Am Himmel“ macht seinem Namen alle Ehre: Weit über den Häusern der Stadt findet man Ruhe, Erholung und genießt einen wundervollen Blick über Wien. Erreichbar mit Bus 38A (Station Cobenzl Parkplatz), kann man hier auf zahlreichen Wanderwegen spazieren, zum Beispiel zum bekannten Lebensbaumkreis oder zur nahe gelegenen Sisi-Kapelle.

www.himmel.at/Kuratorium Wald

Laaer Wald, 1100 Wien
Eine wahre Grünoase und ideal für sommerliche Spaziergänge ist der Laaer Wald in Wien Favoriten. Hier reihen sich hübsche Lichtungen an schattige Wälder und ruhige Teiche, wie den Butterteich inklusive Aussichtsplattform. Am Rande des Laaer Walds befindet sich außerdem der Böhmische Prater, ein kleiner historischer Vergnügungspark.

Herbert Kronsteiner/PID

Gymnasiumstraße, 1180 Wien
Von Bäumen gesäumte Straßen, alte Villen und ruhige Gassen – das Cottageviertel gehört sicher zu den schönsten Flecken in Wien. Ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang ist die Gymnasiumstraße. Von hier aus kann man gemütlich durchs Cottageviertel – vorbei an den einstigen Villen von Arthur Schnitzler, Peter Alexander oder Felix Salten – bis zum Türkenschanzpark spazieren.

Johann Werfring/wikicommons

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!