Die 4 besten Tipps für Wien Undercover

Tipps: Detektiv Peter Pokorny, Text: Birgit Wittstock
zuletzt aktualisiert am 14.10.2022
Hauptstraße 110, 1140 Wien euroshooters.at
„Wenn im ersten Akt ein Gewehr an der Wand hängt, dann wird es im letzten Akt abgefeuert“, sagte der russische Schriftsteller Anton Tschechow einst. Und weil die Waffe von Privatdetektiv Peter Pokorny keine Theaterrequisite ist, muss er regelmäßig für den Ernstfall üben. Sein Tipp: der Schütz*innenverein Euroshooters.

Pexels/Tima Miroshnichenko

Taborstraße 11B, 1020 Wien faschingsprinz.at
Jetzt heißt es stark sein: Detektiv*innen verstecken sich nämlich nicht hinter großen Gumminasen und überdimensionierten Brillen. Das Tarnen und Täuschen mittels Maskerade findet in dieser Branche mittlerweile eher in der digitalen Welt statt. Die oberste Verkleidungsinstanz der Stadt, der Faschingsprinz, ist Peter Pokorny dennoch ein lieb gewonnener Ort. Hier findet man von Perücken über Gewänder, Tierkostüme und Halloween-Klumpert auch alles, was man sonst noch für eine gelungene Maskerade brauchen könnte.

Sara Kurfess/Unsplash

Karlsplatz/Girardipark, 1010 Wien drittemanntour.at
Ein nostalgischer Klassiker – nicht nur für Detektiv*innen: der 1948 in Wien gedrehte Agentenfilm „Der dritte Mann“, auf dessen Spuren man sich in sieben Metern Tiefe im Wiener Kanalsystem machen kann. Üblicherweise gehen hier vor allem Touris mit Helm und Stirnlampe auf Erkundungstour durch den Wiener Untergrund. Schadet aber auch nicht, sich mal die eigene Stadt von unten anzusehen  – allerdings erst wieder ab 2023 möglich.

Christian Fürthner/PID

Wasagasse 17, 1090 Wien krypt.bar
Es muss ja nicht immer die ranzige Tiefgarage sein. Für ein stilvolles Geheimtreffen begebe man sich in eine der schönsten Kellerbars der Stadt – vorausgesetzt, man findet sie. Und das gelingt meist nur, wenn man weiß, wo man suchen muss. Denn auf die Krypt Bar verweist kein Schild, keine laute Musik oder sonstige Hints. Um in den, in acht Meter Tiefe gelegenen, Raum zu gelangen, muss man klingeln. Dort erwartet einen dann ein Backsteingewölbe, illuminiert von glitzernden Lustern, wo man im Agent*innenstyle in schicken Designermöbeln gepflegte Drinks zu sich nehmen kann.

Krypt/Studio Mato

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!