Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Richmond Fontaine

© Alicia Rose


Seit 1994 aktiv, hatten sich Richmond Fontaine aus Portland, Oregon mit zart Americana-beeinflusstem, vor allem aber am Punk von Bands wie Hüsker Dü orientierten Rock im US-Underground etabliert. Mit dem 2005 veröffentlichten Album "The Fitzgerald" nahmen sie das Tempo heraus, sperrten die Stromgitarre weg, öffneten sich verstärkt dem Folk - und wurden vom britischen Erwachsenenpopblatt Uncut dafür begeistert als "Album des Monats" gefeiert, während das Magazin "Q" vom "wunderschönsten traurigen Album des Jahres" zu berichten wusste. Jüngere Arbeiten knüpfen auf hohem Niveau daran an. Willy Vlautin, der Kopf der Band, ist inzwischen auch als Romancier auffällig geworden.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(USA) - VSA Special
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×