Jazz / Crossover Empfohlen

Roberto Fonseca Group

Der als Nachfolger von Rubén Gonzáles gehandelte kubanische Pianist Roberto Fonseca gilt als gleichermaßen virtuos wie charismatisch; er hat mit Althelden des Buena Vista Social Club (Omara Portuondo, Ibrahim Ferrer u.a.) ebenso schon gespielt wie mit Jazzsuperstars á la Herbie Hancock, Wayne Shorter und Michael Brecker. In Wien ist er im rhythmusbetonten Sextett mit Javier Zalba (sax, fl, cl), Omar Gonzáles (kb), Emilio del Monte sen. (perc), Emilio del Monte jun (perc) und Ramsés Rodriguez (dr) zu hören. In der Konzertankündigung heißt es dazu: "Fonseca flirtet mit Jungle, Drum'n'Bass, Klassik und Soul; dabei hat der Pianist die Wurzeln der kubanischen Musik sehr präzise studiert. Er liebt das perkussive Element, bringt das Afro-Kubanische ins Spiel, und nebenbei entlockt er seinem Synthesizer ein flirrendes Steel-Drum-Solo. Es ist nicht allein das musikalische Können, das sein Spiel auszeichnet, es ist auch das Studium der an Zitaten reichen kubanischen Musik, ihrer vielfältigen Einflüsse und das Wissen um all jene Erkundungen, die geradewegs in die Zukunft führen."

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(C)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×