Klassik / Neue Musik Empfohlen

Wiener Symphoniker, Marc Minkowski

Edvard Grieg: Peer Gynt. Bühnenmusik op. 23 (Mit einer Textmontage von Alain Perroux, Übersetzung von Erika Diehl). "Ich habe mir eine groß angelegte Tondichtung vorgstellt, die Peer Gynts weltweite Wanderungen vorstellen soll; amerikanische, englische und französische Meldodien könnten darin verwoben sein, jeweils nacheinander anschwellend und abklingend", schrieb Edvard Grieg. Uraufgeführt wurde Ibsens Schauspiel mit der 26-teiligen Bühnenmusik von Grieg mit großem Erfolg 1876 in Christiania, dem heutigen Oslo. Um so erstaunlicher, dass die Gesamtpartitur erst 1987 in einer wissenschaftlichen Ausgabe der Grieg-Gesamtausgabe veröffentlicht wurde. Zu erleben ist der junge norwegische Bariton Johannes Weisser als Peer Gynt, den die Schwedin Miah Persson als Solveig geduldig erwarten muss, die norwegische Mezzosopranistin Marianne Beate Kielland schlüpft in die Rolle der Anitra, Tochter eines Scheichs.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Wiener Singakademie, Johannes Weisser (Bariton), Miah Persson (Sopran), Marianne Beate Kielland (Mezzosopran), Sunnyi Melles (Sprecherin), Sven-Eric Bechtolf (Sprecher)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×