Musiktheater

Pique Dame

© Michael Poehn


Drei, Sieben, As: Das ist das Geheimnis der Karten, mit dem Hermann seine Lisa gewinnen will - und alles verliert. Der russische Opernklassiker nach Puschkins Vorlage wurde von Vera Nemirova 2007 (damals mit Neill Shicoff und Anja Silja als Gräfin) neu inszeniert. Fast schon traditionalistisch packte es Nemirova an, die Rückkehr der Gräfin aus dem Jenseits, um der Hauptfigur Hermann die richtigen Karten einzuflüstern, findet aufgebahrt statt. Johannes Leiacker entwarf eine Bühne, die die ganze Schizophrenie des heutigen Russland zeigt: Verfallene Häuserfassaden, bevölkert von einer neureichen Schickeria, die Verlobungsfeier als dekadente Modeschau.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Oper von Peter I. Tschaikowsky. D: Letonja B: Leiacker R: Nemirova; S: Haveman, Lipovsek, Maximova, Twarowska, Wenborne; Antonenko, Eiche, Tómasson, Ebenstein, Coliban, Kobel, Monarcha, Unterreiner

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×