Musiktheater Empfohlen

Arabella

Erwachsen zu werden ist ja bekanntlich ohnehin nicht leicht – wenn man dazu noch seiner bankrotten Familie den Anstand durch eine reiche Heirat wahren muss, hilft das auch nicht weiter. In der Wiederaufnahme unter Dirigent Peter Schneider ist Camilla Nylund die Betroffene in Richard Strauss' gleichnamigem Werk. Geld hat die oberste Priorität in der Gesellschaft Hugo von Hofmannsthals, den Schein zu wahren, ist die Maxime. Dafür müssen auch die Kinder herhalten. Arabella, die ältere Tochter, fügt sich ihrem Schicksal ganz gut – immerhin wird sie hofiert und darf am bürgerlichen Genussleben teilhaben und am Ende erhält sie Mandryka (Bo Skovhus). Wolfgang Bankl ist wieder Graf Waldner.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Lyrische Komödie von Richard Strauss in drei Aufzügen. Libretto von Hugo von Hofmannsthal. D: Schneider, R: Bechtolf, B: Glittenberg, K: Glittenberg S: Nylund, Reiss, Houtzeel, Fally, Ellen; Bankl, Skovhus, Lippert, Ernst, Fingerlos, Coliban
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×