Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Interpol

© Eliot Lee Hazel


Sie sind zwar im Windschatten der Retrorock-Posterbuben The Strokes aufgetaucht, zur Riege der "The"-Bands wollten sie aber nie wirklich dazugehören. Sie haben schließlich auch stets Interpol und nicht The Interpol geheißen. Seine Inspiration holte sich das 1997 gegründete Quartett um den Sänger Paul Banks wie viele andere Rockbands der frühen Nullerjahre beim Postpunk der Zeit um 1980, wobei Interpol die Düsternis von Joy Division geschickt mit dem hymnischen Weltumarmungsgestus von U2 zu kombinieren verstanden. Damit haben sie nicht nur eine Handvoll veritabler Indiediscohits, sondern auch den perfekten Soundtrack für schwermütige Teenager aller Altersklassen geschaffen. Mit ihrem vierten Album "Interpol" sind die New Yorker 2010 vom Quartett zum Trio geschrumpft, das aktuelle fünfte Werk datiert aus dem Jahr 2014; 2018 soll wieder etwas Neues kommen. Aktuell stehen die Zeichen auf Nostalgie: Interpol feiern den 15. Geburtstag ihres Debütalbums "Turn On The Bright Lights" und spielen die Platte in ihrer Gesamtheit. Weil das noch kein abendfüllendes Programm ergibt, wird danach wohl auch noch Anderes zu hören sein. Support: Froth (USA).

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(USA) - "Turn On The Bright Lights" 15th Anniversary Tour
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×