Klassik / Neue Musik Empfohlen

Lukas Haselböck (Gesang)

Komponistenportrait: Als Komponist (er studierte bei Ivan Eröd und Erich Urbanner) tendiert Haselböck in neueren Werken zu einfacheren Klangstrukturen und vor allem zur Darstellung des Humors, der in Texten Christian Morgensterns und H.C. Artmanns auf höchst individuelle Weise zum Ausdruck kommt. Auf dem Programm: "vor dem verschwinden" nach Andrea Heuser für Bassstimme solo, Fünf Animalia nach Christian Morgenstern für Bassstimme und Klavier (UA), "aquarell: Hommage an Kandinsky" für Klavier, "do reit me a koischwoazza kefa" nach H.C. Artmann für Bassstimme, Bassklarinette, Baritonsaxophon, Kontraforte und Zuspielung.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Theresia Schmidinger (Bassklarinette), Markus Holzer (Baritonsaxofon), Robert Gillinger (Kontraforte), Gernot Schedlberger (Klavier), Roumen Dimitrov (Zuspielung)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×