Theater / Show

Prinz Friedrich von Homburg

Kleists letztes Drama, uraufgeführt 1821 am Burgtheater: Prinz von Homburg (August Diehl) missachtet einen Befehl und wird vom Kurfürsten (Peter Simonischek) deshalb - trotz siegreich geschlagener Schlacht - zum Tod verurteilt. Oder war alles nur ein Traum? Andrea Breth buchstabiert das Drama leicht gekürzt und zart ironisiert auf die Bühne; eine entschiedene Deutung bleibt ihre etwas schwammige Inszenierung schuldig.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
von Heinrich von Kleist. Koproduktion mit den Salzburger Festspielen. R: Breth B: Zehetgruber D: Simonischek, Clausen, Samel, Diehl, Rehberg, Koch, Orth u.a.

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×