Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

The Soft Moon

Junge Band aus Kalifornien, die in ihrer Mischung aus Postpunk, Düsterwave und Grobianer-Synthiepop an die Zeit um 1980 anknüpft; Chrome und Suicide werden unter anderem als Referenzen genannt. An (zumindest individueller) Endzeitstimmung herrscht kein Mangel, und schwarz ist natürlich die einzig akzeptable Farbe. Das Konzert markiert auch den Auftakt zu einem zweitägigen Mini-Showcase-Festival WYRD, das die Arena gemeinsam mit dem Veranstaltungskollektiv Reich & Föhn präsentiert. Drangsal aus Deutschland sowie DJ Phase Fatale komplettieren das Donnerstags-Programm, am 2.10 folgen dann Destruction Unit (USA) und Lust For Youth (S).

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(USA)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×