Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Sinéad O'Connor

© Skalar


Herrlich war das, als Sinéad O'Connor 2008 im Rahmen des Jazzfest Wien in der Staatsoper gastierte. Sie kam barfuß auf die Bühne geschlurft, entschuldigte sich, dass sie wegen einer Verkühlung diesmal wohl nicht wirklich schön singen könne, hustete einmal ordentlich - und für den Rest des Abends war von der Verkühlung nichts mehr zu merken. Lediglich von zwei Musikern begleitet, spielte sie ein akustisches Programm, bestehend aus ihrem damals aktuellen spirituellen Album "Theology" und wunderbar neu arrangierten Klassikern wie "Nothing Compares 2 U", "Black Boys On Moped" und "Thank You For Hearing Me". 2012 veröffentlichte die irische Sängerin mit "How About I Be Me (And You Be You)?" erstmals seit vielen Jahren wieder ein Popalbum mit eigenen Songs, der zugehörige Auftritt samt voll besetzter (Rock-)Band im Konzerthaus war dann allerdings nur gute Durschnittsware. Jetzt ist sie neuerlich beim Jazz Fest zu hören, wiederum in der Staatsoper. Leider mit ganz regulärer Band, allerdings mit einem im Vergleich zum Vorjahr veränderten Programm, soll Wien doch bereits Auszüge ihres im August erscheinenden neuen Albums "I'm Not Bossy, I'm The Boss" zu hören bekommen.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(IRL)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×