Theater / Show Empfohlen

Playing Cards 1: Spades (Karten spielen 1: Pik)

© Érick Labbé

© Érick Labbé

© Érick Labbé


Auftakt einer Tetralogie, die der kanadische Meisterregisseur Robert Lepage entlang der Systematik von Spielkarten entwickelt. Das Stück spielt 2003, kurz nach Beginn des Irak-Kriegs, in einem Hotel in Las Vegas; mit gewohnter Raffinesse veknüpft Lepage die Geschichten von insgesamt 52 Figuren - so viele Karten hat ein Kartenspiel.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
von Robert Lepage. Ex Machina (Québec). R: Lepage B: Hazel D: Arriola, Garcia, Guilfoyle, Haberstroh, Martin, Mori. In englischer, französischer und spanischer Sprache mit dt. Übertiteln
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×