Jazz / Crossover

Nina Proll & Trio de Salón

© Robert Niederl


Begleitet von Peter Gillmayr (Violine), Andrej Serkov (Akkordeon) und Roland Wiesinger (Kontrabass) beschäftigt sich die Schauspielerin Nina Proll in diesem nach Friedrich Hollaenders Liederzyklus "Lieder eines armen Mädchens" aus den 1920er-Jahren benannten Programm mit dem Schicksal einer fiktiven Sängerin im Berlin dieser Zeit - einer erfolgreichen Sängerin, die schließlich von den Nazis zur Flucht gezwungen wird und in den USA Fuß zu fassen versucht.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
"Lieder eines armen Mädchens"

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×