Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Koko

Koko aus Wien, halb Band, halb basisdemokratisches Kollektiv, fabrizieren eigenen Angaben zufolge "vielfältige Klänge zwischen tropischen Beats und avantgardistischen Riffs, von Post‐Nothing, Electronic/Alternative Rock bis hin zu Trip‐Hop‐Einflüssen." 2012 gegründet, gab es 2013 eine erste EP, 2015 folgte das digital und auf Vinyl veröffentlichte Debütalbum "Koko", das tatsächlich vieles unter einen Hut zu bringen versteht: Gitarre und Beats, Pop und Experiment, Konzentration und Ausfransung, Atmosphäre und Schmäh, Elektronik und Alternative Rock. Den EM-Spiel-freien 29.6. nutzen sie jetzt für ein Konzert im Chelsea. Support: Tankris (A).

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(A)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×