Kabarett Empfohlen

Bye-bye, Österreich!

(Maschek)

Foto: Chili Gallei


Das Kasperltheater von Maschek ist so gescheit, dass es sich jede Deppertheit erlauben darf. Kein Klischee, dem das Trio in seiner vierten Polit-Puppentheaterproduktion nicht noch ein paar Tropfen Komik entwringen würde: Faymann als infantiler Stillstand-Fan, Strolz als pinkes Yoga-Manderl, Häupl und Pröll als tschecherndes Waldorf-&-Statler-Duo - und Heinz Fischer als Christoph Grissemann. Die Puppen (Gerhard Haderer) und ihre Spieler (Praterkasperl) sind sowieso, wie immer, eine Show für sich. Neu im Ensemble: Sebastian Kurz, Conchita Wurst, Andreas Gabalier, Reinhold Mitterlehner u.a.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Maschek. R: Gratzer B: Haderer, Sperger M: Jantschitsch

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×