Klassik / Neue Musik

Klangforum Wien, Sylvain Cambreling

"Zum Hineinschmelzen". Tristan Murail: Winter Fragments, Georg Friedrich Haas: Introduktion und Transsonation, Matthias Pintscher: bereshit. Der gemeinhin als einer der Hauptvertreter französischen Spektralmusik bezeichnete Tristan Murail, der 1973 mit Gerard Grisey das Ensemble l’Itinéraire begründet hatte, komponierte Winter Fragments für Flöte, Klarinette, Klavier, Violine, Violoncello, MIDI-Keyboard und Computer in den Vereinigten Staaten, es zeichnet sich durch oszillierende Klangverschmelzungen mithilfe von Live-Elektronik aus. Haas ist seit 2013 an der Columbia University just das, was Tristan Murail von 1997 bis 2011 dort war: Professor für Komposition. Seine Musik für 17 Instrumente mit originalem Klangmaterial aus auf Tonband festgehaltenen Klangexperimenten von Giacinto Scelsi ist für ihn "(Lautklang)-Übertragung des Scelsi’schen Denkens". "In einem Anfang…" bezeichnet den biblischen Schöpfungsmythos: "Bereshit" ist das erste Wort der Torah, des Alten Testaments, von dem Pintscher in seiner Komposition ausgeht.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Peter Böhm, Florian Bogner (Klangregie)

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×