Klassik / Neue Musik

Wiener KammerOrchester

Der 2001 in Stockholm geborene Geiger, der als "Wunderkind" galt und in Wien und Karlsruhe studierte, erhielt viele internationale Preise, 2013 auch drei Erste Preise bei Wettbewerben der Wiener Universität für Musik. Er spielt bei dieser Matinee Beethovens D-Dur-Konzert op. 61, das Orchester im ersten Teil die Orchesterbearbeitung der Italienischen Serenade von Hugo Wolf und Richard Wagners Siegfried-Idyll.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
D: Stefan Vladar, Daniel Lozakovitj (Violine)

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×