Führung

Ulrich Seidl

Die Darstellung des Ungeschminkten hat es dem Regisseur angetan: Die Schau zeigt sechzig ausgewählte Standbilder aus Ulrich Seidls Filme, die in ihrer typischen Komposition seine starke Handschrift beweisen. Wie auch wieder bei seinem aktuellen Film "Im Keller", wo er die Souterrainvergnügen heimischer Milieus erkundet, setzt der 1952 geborene Filmemacher stets auf eine symmetrische Bildstruktur. Die Statik der Kamera hat darin schon etwas von serieller Fotografie, wo sich ein Tableau ans nächste reiht. Auch die besondere Farbigkeit tritt bei den einzelnen Filmkadern ohne Bewegung stärker hervor.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Stills 2001-2014

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×