Künste

staubfein - Von der Staubwolke zur Assoziationswolke

(Vortrag Heidi Pretterhofer)

„We don´t care about forgetting anymore, because we can remember everything.“ (Elena Esposito). Ein bedrohlicher Gedanke, der die Frage aufwirft ob wirklich alles, immer gelagert werden kann, wieviel Inhalt und Material verflüchtigt sich, wird zu ephemeren Staub? Ausgehend von der Getreidelagerung werden die unbeabsichtigten Nebenprodukte (Feinstaub, Reibung, Funken …) von hochrationalisierten Prozessen untersucht, die eventuell zu unbeabsichtigten Kombinationen (Staubexplosio) führen können. Die unausweichliche Anwesenheit von Staub ist die räumliche Aggregation von Zeit. Oder leben wir schon längst in staubfreien Reinräumen? (Heidi Pretterhofer, Architektin)

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×