Klassik / Neue Musik Empfohlen

Hugo Wolf Quartett: Kontrapunkte

Kontrapunkte: "Ich pflegte zu sagen: Bach ist der erste Zwölftonkomponist. Das war natürlich ein Scherz", sinnierte Arnold Schönberg 1950. Im zweiten Konzert des von der Alban Berg Stiftung und der Jeunesse veranstalteten Zyklus setzt das Hugo Wolf Quartett zu Sätzen aus Johann Sebastian Bachs "Kunst der Fuge" (Contrapunctus 1 Grundfuge, 2 Umkehrungsfuge, Doppelfugen 1 + 2) Kontrapunkte zu musikalischen Meilensteinen wie Beethovens a-moll-Streichquartett opus 132 und Anton Weberns "Fünf Sätzen für Streichquartett" op. 5. Mit der Uraufführung von "Anamorph IV(á Pjotr Il´ic)" des Salzburgers Gerhard E. Winkler, einer musikalischen Projektion als Hommage an Peter I. Tschaikowsky, öffnet sich der Blick in die Gegenwart.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Sebastian Gürtler, Régis Bringolf (Violine), Thomas Selditz (Viola), Florian Berner (Violoncello)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×