Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Der Nino aus Wien und die Wiener Melange

Nino Mandl alias Der Nino aus Wien ist ein äußerst produktiver Musiker, zuletzt hielt er mit der Werkschau "Immer noch besser als Spinat" kurzweilig Rückschau aufs bisherige Schaffen. Angeblich existieren hunderte unveröffentlichte Songs und Songskizzen, er tritt in unterschiedlicher Konstellation auf (2015 vor allem im Duo mit Ernst Molden), und es kann schon einmal vorkommen, dass er zwei Alben gleichzeitig veröffentlicht. So geschehen 2014: "Träume" war die flottere, indierockigere, die Zwillingsschwester "Bäume" die ruhigere, chansoneskere Platte, die wahrscheinlich den bisherigen Höhepunkt im diesbezüglich nicht gerade armen Schaffen des 28-jährigen Wiener Liedermachers markiert. Für 2016 ist eine neue Nino-EP sowie ein zweites Album seines Projekts Krixi, Kraxi und die Kroxn geplant; davor sind jetzt aber die zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung viel zu wenig gespielten "Bäume"-Songs noch einmal live zu hören. Neben seiner Stammband - Raphael Sas (Keyboard, Gitarre), pauT (Bass, Klarinette) und David Wukitsevits (Schlagzeug) erhält Mandl bei dieser Gelegenheit Unterstützung von Lukas Lauermann (Cello), Sir Tralala (Violine) und Walther Soyka (Knöpferlharmonika).

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(A) - "Bäume"
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige