Pop/Rock / Elektronik

AC/DC

© Josh Cheuse


Im Mai 2015 pilgerte die österreichische AC/DC-Fangemeinde nach Spielberg. Nun steht bereits die nächste Gelegenheit an, "Hells Bells", "Highway To Hell" und all die anderen immergrünen Hart-Rock-Hadern für Buben aller Altersklassen hierzulande live zu hören. Allerdings unter völlig veränderten Vorzeichen: Brian Johnson, der den Job des AC/DC-Sängers 1980 von Bon Scott übernommen hat, der ursprünglichen Stimme der Band, die jung den Rock'n'Roll-Tod gestorben war, musste heuer w.o. geben, weil ihm ansonsten der völlige Gehörverlust droht. Für die Band freilich kein Grund, leiser zu treten: Als Ersatzsänger wurde der hochgradig unsympathische Axl Rose von den US-Haarspray-Rockern Guns N' Roses rekrutiert. Wer dereinst wohl statt ihm die Hosen runterlassen wird, wenn Gitarrist Angus Young eines Tages nicht mehr kann?

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(AUS) - "Rock Or Bust"-Tour 2016

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×