Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Protomartyr

Die Stimmung pendelt zwischen Niedergeschlagenheit, erregtem Unbehagen und Zorn, für Entspannung oder gar ein kurzes Lächeln ist hier definitiv kein Platz. Aber klar, wenn sich eine Band Protomartyr, also Protomärtyrer, nennt, spielt sie eher keinen Friede-Freude-Eierkochen-Poprock oder sonnigen Melodypunk. Tatsächlich setzt das Quartett aus Detroit seit zehn Jahren auf eine schroffe und scharfkantige, letztlich aber doch auch zugängliche Mischung aus Postpunk und finsterem 1980er-Jahre-Underground-Geschepper, aus wuchtigen Rhythmen, angriffigen Gitarren und finsterem Gesang. Das exzellente vierte Album „Relatives In Descent“, im Herbst letzten Jahres veröffentlicht, ist ein zwölfteiliges Konzeptwerk zu den Themen Wahrheit, Wirklichkeit und Verunsicherung. Musik zur Zeit also, auch wenn sie ästhetisch in die Vergangenheit weist. Die frühen Pere Ubu werden nicht zufällig gerne als Referenz genannt; "stumpf runtergeschrubbt, krachig, großartig" urteilt das deutsche Musikmagazin Spex über Protomartyr. Support: Manic Youth.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(USA)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×