Künste

Red Poppy Fields

(Führung, Diskussion)

Zwei der Kuratoren des Projektes, Dejan Sluga und Michaela Bosakova werden dem Publikum unterschiedliche künstlerische Praxen der teilnehmenden Künstlerinnen vorstellen, Bedeutung der Fotografie für die Bewahrung des historischen Gedächtnisses erläutern und den Status des fotografischen Medium zur Zeit des Ersten Weltkrieges näher bringen. In anschliessender Diskussion werden die Fragen; Wie nehmen KünstlerInnen heutzutage die turbulenten Ereignisse vor 100 Jahren wahr? Was könnte man aus der Geschichte, die sich zu wiederholen scheint lernen? Wie gehen die Menschen mit Erinnenrung und Geschichte um? in den Raum gestellt und gemeinsam diskutiert.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
diSTRUKTURA, Borut Peterlin, András Bozsó u.a.

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×