Wissenschaft

Wiener Vorlesung: Essen - Mangel, Überfluss, Disziplin, Genuss, Ethik

(Klara Löffler und Hanni Rützler im Gespräch mit Hubert Christian Ehalt)

Es ist eine Tatsache. Jeden Tag sterben 15.000 Kinder an Unterernährung. Zwar gelingt es in kürzester Zeit teures Kriegsgerät an Einsatzorte zu bringen, aber nicht die Nahrungsmittel, die notwendig wären, um den Hunger in der Welt zu beenden. Dennoch werden in durch den Handel mit Lebensmittel ständig wachsende Gewinne lukriert. Jeder Experte auf diesem Gebiet weiß, dass bereits geringe zweckgewidmete Transaktionssteuersätze ausreichen würden, das Projekt der Beseitigung des Hungers in der Welt zu finanzieren. Die breitangelegte Diskussion widmet sich auch dem Phänomen der Foot-Foto-Postings und dem Entschluss veganer Ernährung.

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×