Lesung

Virata - die Augen des ewigen Bruders

(Mareike Tiede liest Stefan Zweig)

Foto: Winfried Barowski


1922 veröffentlichte Stefan Zweig die Legende vom frommen Sucher Virata, der unwissentlich in der Schlacht seinen Bruder tötet. Virata wird sein Leben lang vom Anblick der Augen des Getöteten verfolgt, bis er erkennt, dass er nur in einem gottgefälligen Leben Erfüllung finden kann. Mit Wort und Ton erzählen Mareike Tiede (Sprecherin) und Rina Chandra (Bansurispielerin) diese Geschichte von Stefan Zweig.

Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige