Jazz / Crossover Empfohlen

Kamasi Washington

Der US-Saxofonist Kamasi Washington (Jg. 1981) war 2015 auf Kendrick Lamars HipHop-Meisterwerk "To Pimp a Butterfly" zu hören. Sein im selben Jahr veröffentlichtes, mit knapp drei Stunden Spielzeit nicht eben bescheiden dimensioniertes eigenes Opus "The Epic" wurde in Fachblättern als "Wiedergeburt des Jazz" gefeiert; vor allem ist Washington einer jener jüngeren US-Jazzer, die auch über die Grenzen des Genres hinaus ein Publikum finden. Was nicht zuletzt an seiner Offenheit liegt: Das Dreifach-Album erinnert einerseits an John Coltrane & Co., enthält aber auch längere Passagen Funk und Soul sowie R&B-Gesang (nur HipHop findet sich darauf keiner). Rein formal lieferte Washington mit dem Nachfolger "Harmony of Difference" vergangenen Herbst das Gegenstück zu "The Epic", diesmal genügten ihm 30 eher smooth gehaltene Minuten. Sein Wiendebüt hatte Washington im Sommer 2016 in der Ottakringer Brauerei gegeben, nun tritt er im Konzerthaus auf.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(USA)
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×