Tanz / Performance

Invidia – Der böse Blick

(Grischka Voss)

Diese ohne Sprache auskommende Bilder- und Bewegungstheaterperformance ist das Produkt der jahrelangen Beschäftigung von Grischka Voss mit dem Phänomen des Neides. Der Neid ist hier kein grünäugiges Monster, er trägt nur einen schillernd grünen Anzug, singt und schaut gruselig: Der Musiker Kmet ist für den poppigen Rhythmus verantwortlich. Pointierte Kontrapunkte setzen die Performerinnen Grischka Voss und Rosa Braber mit weiß geschminkten Gesichtern und grotesken Bewegungen in Hommage an Artauds Theater der Grausamkeit. Der eigentliche Tänzer, Peter Beil, weiß Grischka Voss gegen Ende zu wahrem Ballett zu bewegen. Ob „Schwester“ Braber deshalb neidisch ist? Kurzweilige Neid-Revue, die erst mit der letzten Nummer („Make Love to Yourse-helf!“) allzu lebensratgeberisch wird.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
von Grischka Voss, Co-Regie: Kristina Bangert M: Kmet D: Beil, Braber, Kmet

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×