Pop / Rock Empfohlen

King Crimson

Unter progressiven Gitarristen hat Robert Fripp gottähnlichen Status. Der englische Musiker steht seit Ende der Sechziger des Progrock-Band King Crimson vor, ja, er war durch alle Phasen der zwischenzeitlich immer wieder pausierenden Gruppe deren Kopf. Außerdem realisierte er zahlreiche Kollaborationen mit Brian Eno oder David Sylvian und hat zu Zeiten von "Heroes" und "Scary Monsters" mit David Bowie gearbeitet. Nicht zuletzt tüftelt Fripp gern soundmäßig rum. In den Siebzigern erfand er eine Tape-Looping-Technik, die auf den schönen Namen Frippertronics hört. Diese Woche kommt er für zwei Konzerte mit King Crimson nach Wien. Acht Musiker werden auf der Bühne stehen bzw. sitzen, nicht weniger als drei davon Schlagzeuger. Das Repertoire reicht von "ganz früher" bis "ganz neu" und umfasst auch "nie zuvor live gespielt".

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(GB) - ausverkauft

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige