Lesung / Literatur

Stefan Zweig und sein Freundeskreis. Sein letztes Adressbuch 1940–1942

(Buchpräsentation)

Das Adressbuch gibt einen Einblick in das persönliche Umfeld Zweigs, der auf diese Weise durch seine Freunde und Weggefährten neu entdeckt werden kann. Es ist zugleich symbolträchtiger Ausdruck seines Versuchs eines Neuanfangs im brasilianischen Exil und des tief empfundenen Verlustes der "geistigen Heimat Europa".

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Anzeige