Theater / Show Empfohlen

Jinxxx


Das Team von "Cellar Door" (April 2016) kehrt ins Schauspielhaus zurück und baut es wieder komplett um, diesmal allerdings nur das Foyer. Die Zuschauer werden in eine gruselige Welt aus einsamen Hütten und mörderischen Gastronomen hineingezogen. Pro Viertelstundenslot darf nur eine Person in die Installation, alle dürfen bis Mitternacht bleiben. Netter Grusel, aufwändig gemacht, aber durchschaubarer als "Cellar Door". Die vollen sechs Stunden drinnen zu bleiben, lohnt sich nicht.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Installation von Thomas Bo Nilsson. R: Nilsson, Lassak, Eicke B/K: Nilsson, Eicke M: Suske D: Bösch, Bütow, Eicke, von Gunten, Lassak, Nilsson, Reintjes, Wurzer
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen
Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Anzeige