Lesung / Literatur

"Darüber aufzuklären, was damals geschehen ist, ist mein einziges Streben" - Ein Elisabeth Freundlich Leseabend

Aus Anlass der Neuerscheinung des Buches "Die Ermordung einer Stadt namens Stanislau" im Verlag der Theodor Kramer Gesellschaft soll an eine der bedeutendsten österreichischen Schriftstellerinnen des Exils und an ihr Werk erinnert werden: Elisabeth Freundlich (1906-2001).

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Winfried R. Garscha, Maria Harpner, Konstantin Kaiser, Paul Rosdy
Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige

Anzeige