Politik

Sportinitiativen für Geflüchtete

(Podiumsdiskussion Initiative Minderheiten und Sportministerium)

Im Sommer 2015, als eine große Anzahl von Organisationen und Privatpersonen Geflüchtete in Österreich Hilfestellung gaben, entstanden auch im Sportbereich viele Unterstützungsangebote. Neue Sportinitiativen wurden für Geflüchtete gegründet, bestehende Sportvereine und auch die bundesweiten Sportverbände halfen mit, Schutzsuchenden Sportmöglichkeiten anzubieten. Viele Geflüchtete profitieren bis heute von diesem Engagement, das dem Wunsch zu helfen und einen sozialen Beitrag zu leisten entsprang. Mit Vertreter_innen einiger Initiativen und mit Geflüchteten, die diese Angebote in Anspruch nehmen, wollen wir folgende Fragen diskutieren: Welche sportlichen Aktivitäten und Initiativen werden für Geflüchtete angeboten und wie gestaltet sich deren Umsetzung? Welche speziellen Herausforderungen und Schwierigkeiten zeigen sich dabei? Inwieweit fördern die Sportangebote für Geflüchtete deren Integrationsbemühungen und den sozialen Zusammenhalt? Welche Erfolge konnte bisher verbucht werden und welche Wünsche gibt es für die Zukunft? Im Rahmen der Podiumsdiskussion wird auch ein aktuelles Handbuch zum Thema "Gemeinsam aktiv – Freizeitaktivitäten mit geflüchteten Menschen partizipativ gestalten" vorgestellt.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Podiumsdiskussion mit Joe Schramml (Playtogethernow), Khadija Ahmadi (Kicken ohne Grenzen), Muhammad Yaseen (Black Jacks, Basketball), Sandra Speigner (Sportunion), Ike Richson (Rugby Opens Borders); Moderation: Angela Wieser (Initiative Minderheiten)

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×