Musiktheater Empfohlen

Die tote Stadt

Eine Oper zwischen Traum und Wirklichkeit, Tod und prallem Leben - und zwischen Puccini und Zemlinsky: 1920 vertonte der einstige Wunderknabe Korngold George Rodenbachs Geschichte von Paul, der den Tod seiner Frau Maria nicht überwinden kann. Seit Jahren lebt Paul (Klaus Forian Vogt) in Brügge nur noch für die Erinnerung an seine tote Frau. Die in Brügge gastierende Tänzerin Marietta (Camilla Nylund), die Paul wie eine Erscheinung Maries vorkommt, folgt Pauls Einladung, ihn zu besuchen. Sie nimmt seinen Rosenstrauß entgegen und singt, sich selbst aus Maries Laute begleitend, das alte Lied "Glück, das mir verblieb". Im folgenden Traum erwürgt er sie...

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Oper von Erich Wolfgang Korngold, D: Franck, R: Decker, B+K: Gussmann, S: Nylund, Albano, Ivan, Baechle; Lippert/Vogt, Eröd, Ebenstein, Ernst
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×