Theater / Show Empfohlen

Klein Zaches – Operation Zinnober

© Lupi Spuma


Der ungarische Regisseur Victor Bodo nimmt E. T. A. Hoffmanns romantisches Kunstmärchen über eine gescheiterte Aufklärung aus dem Jahr 1819 zur Spielvorlage, um den grotesken Auswüchsen eines autoritären Obrigkeitsstaates künstlerisch nachzuforschen. Die Geschichte liest sich problemlos als schlüssige Theorie für den Aufstieg Donald Trumps: Es war einmal ein kleiner Giftzwerg, den eine böse Fee einem Wunderzauber unterzog, sodass man ihn trotz aller Unarten wählte. Klein Zaches, genannt Zinnober, spannt dem braven Studenten die Frau aus, betört alle, wird Staatssekretär, Minister, Großfürst – und zum Glück am Ende abgemurkst. Mit seiner technisch versierten Inszenierung beweist sich der ungarische Regisseur Victor Bodo als Tim Burton des Theaters: humor-, fantasievoll und dabei immer eher bissig als lieblich. Das Ensemble schafft schrullige Figuren, Orchester, der Kamera- und Bühnendienst holen das Maximum aus dem Theaterwerkl heraus. Ein Hit.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
von Péter Kárpáti nach der Erzählung von E.T.A. Hoffmann. R: Bodó B: Boros K: Nagy M: von Heydenaber D: Biedermann, Frank, Franzmeier, Herden, Kehrstephan, Rothenbuchner, Sabitzer, Suske, Thümer, Vlatkovic
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×