Politik

Der Kampf ums Öl - Konflikte, Profite und Alternativen

(mit Philippe Le Billon, Manana Kochladze, Mod; Karin Fischer)

Fossile Energie ist die Grundlage des Wirtschaftssystems. Regierungen und Energiekonzerne, die Länder oder Gebiete mit Öl- und Gasvorkommen und ihre Vertriebswege kontrollieren, sind dementsprechend mächtig. Dabei sind rohstoffreiche Länder überproportional von unterschiedlichen Formen von Gewalt, Steuer- und Kapitalflucht betroffen. Die ansässige Bevölkerung wird oftmals vertrieben. Manana Kochladze hat der lokalen Bevölkerung in der Kampagne gegen die Baku-Tiflis-Ceyhan Öl-Pipeline eine Stimme gegeben. Philippe Le Billon macht sich für eine weitgreifende Reformagenda stark, die einerseits die Grundbedürfnisse und die Sicherheit der lokalen Bevölkerung zum Ziel hat, andererseits neue Formen der politischen Regulierung anpeilt. Das VIDC lädt zur Diskussion über Konflikte und Profite im sowie über alternative Entwicklungspfade aus dem fossilen Kapitalismus.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Diskussion mit Phlippe Le Billon (Professor am Department of Geography und Liu Institute for Global Issues an der University of British Columbia), Manana Kochladze (CEE Bankwatch, dem größten NGO-Dachverband für Zentral- und Osteuropa), Moderation: Karin Fischer (Abteilung Politik und Entwicklungsforschung am Institut für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz), Begrüßung: Martina Neuwirth (VIDC)
Website:
Website:
www.vidc.org

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×