Lesung / Literatur Empfohlen

Falco gelesen

„we are talking ’bout inside outside / zeichen der zeit / verschont uns bloß / wo wir sind ist vorne, sind wir hinten, dann ist hinten vorne / schonungslos“. Vor allem auf seinen ersten beiden Studioalben „Einzelhaft“ und „Junge Römer“ beeindruckte Falco mit seiner Wortgewandheit, verband lässig Fin-de-siècle-Dekadenz, 80er-Neureichen-Sprech und HipHop-Slang. Auch auf seinen späteren Werken war seine Lust am Sprachspiel intakt, mitunter waren die Songtexte da sogar stärker als die Musik. Zeitweilig bewegte sich der Popstar auch im Umfeld der Wiener Schule für Dichtung. Im Rahmen der Festwoche zu Johann Hölzels 60er - „Junge Roemer - eine Woche für Falco“ - treten nun zwei Burgschauspieler an, um der Literarizität seiner Textdichtungen nachzuspüren. Mavie Hörbiger und Philipp Hauß lesen eine Auswahl aus seinem Schaffen.

Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×