Empfohlen

Wir töten Stella

© Thimfilm

© Thimfilm


Lebensbeichte einer Ehefrau: Teilnahmslos verfolgt Anna, wie ihr Gatte Richard eine Affäre mit dem Mädchen Stella beginnt, die während des Studiums im Gästezimmer ihrer noblen Vorstadtvilla wohnt. Das beklemmende Bild einer bürgerlichen Familienidylle, erzählt quasi als innerer Monolog in Rückblenden. Nach der gleichnamigen, 1958 verfassten Novelle der Oberösterreicherin Marlen Haushofer ("Die Wand").

Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×