Kabarett

Tanja Ghetta: Trotzphase

Foto: Martin Moravek


Das vierte Soloprogramm der Tiroler Kabarettistin. Darin geht es um die Frage, ob Trotz nur eine Phase oder eine Lebenseinstellung ist. Erfrischend authentisch ist sie, wenn sie sich an ihre Kindheit („Learning by Anzünding“), ihre Heavy-Metal-Phase als „einziger schwarzer Hoffnungslosigkeitsschimmer“ unter lauter Schlagerfans oder an Ex-Partner erinnert: „Oft weiß man bei einem Mann nicht: Schaut er noch oder denkt er schon.“

Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige