Pop / Rock Empfohlen

Alterno Boy

Foto: Stephan Korwasch


Machen ein Wiener Sängerknabe und zwei Jazzer gemeinsam eine Indieband mit Britpop- und Sixtiesfaible. Was wie der Beginn eines krampfhaft originellen Witzes klingt, ist tatsächlich ein bisschen die Beschreibung von Alterno Boy, einem ausgeschlafenen Wiener Junge-Buben-Quartett, das sich 2014 gefunden hat und nun bei Wohnzimmer Records sein mit dem Bandnamen betiteltes Debütalbum veröffentlicht. Der Vierte im Bunde, Schlagzeuger Joe Edlinger, wird als "Hausverstand der Band" vorgestellt und als "der Grund, warum noch an jedem Bandmitglied der Kopf dran ist, ehe er irgendwo vergessen wurde". Musikalisch lassen Alterno Boy die übertriebene Coolness übertriebene Coolness sein und setzen stattdessen auf unverzerrten Gitarrenpop voll Charme und Harmonieseligkeit, ausgestattet mit mehr als nur eineinhalb Ideen. Ein kleines Miley-Cyrus-Zitat gibt es mittendrin auch noch. Sympathisch.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(A) - Albumpräsentation "Alterno Boy"

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×