Jazz / Crossover Empfohlen

10 Jahre Moozak

Der aus dem Englischen kommende Begriff Muzak steht für Kaufhaus- und Fahrstuhlmusik: möglichst gefällige Sounds also, die man in ihrer glatten Unauffälligkeit am besten gar nicht wahrnimmt. Das Wiener Plattenlabel und Veranstalterkollektiv Moozak ist vom Namen her phonetisch durchaus verwandt mit dem Wort fürs akustische Hintergrundgeplätscher, bietet inhaltlich aber seit zehn Jahren das exakte Gegenteil davon. "Kompromisslose Experimente sowie das freie und unvoreingenommene Spiel mit dem Medium Klang" hat sich Moozak bei seinen bislang knapp 20 Veröffentlichungen und über 100 Veranstaltungen auf die Fahnen geheftet, ohne stilistisch dabei klar fassbar zu sein. Vielmehr gehe es auf der Suche nach bisher ungehörter Musik darum, "die verschiedensten Strömungen experimenteller Tonkunst abzubilden und Grenzbereiche auszuloten und erfahrbar zu machen". Zum ersten runden Geburtstag lädt Moozak jetzt zu einem zweitägigen Fest mit insgesamt elf Konzerten in Atelierräume im 17. Bezirk. Geboten wird dabei Klangkunst mit analogem und digitalem Instrumentarium, das immer wieder spröde, experimentell und herausfordernd sein darf, das allerdings nicht zwingend sein muss.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
20.10.: Wolfgang Fuchs & Lale Rodgarkia-Dara & Dieb13, Agnes Hvizdalek, Michael Fischer & Peter Koger, Opcion sowie Jakob Schauer; 21.10.: Canned Fit, Zentrale Versuchsanstalt, Benjamin Tomasi & Eloui, Plankton, Bernhard Loibner sowie Markus Taxacher & Moritz Scharf
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×