Lesung Empfohlen

Florjan Lipuš: Seelenruhig

In seinem ersten Roman "Der Zögling Tjaž", 1972 auf Slowenisch erschienen und erst 1981 ins Deutsche Übersetzt, berichtet Florjan Lipuš vom kurzen Leben, stummen Aufbegehren und ohne Vorankündigung vollzogenen Selbstmord eines Zöglings. Das im Vorjahr neu aufgelegte und mit einer Nachschrift versehene Buch steht auch über 40 Jahre danach immer noch beispiellos da und ist einer der wichtigsten Texte der österreichischen Literatur nach 1945. Mittlerweile ist der Kärntner Slowene Lipuš 80 Jahre alt. Was seine sprachliche und schöpferische Kraft betrifft, erreicht er mit dem neuen Buch "Seelenruhig", das er diese Woche im Museumsquartier vorstellt, einen späten Höhepunkt. Moderation: Katja Gasser.

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige


Anzeige