Ausstellung

Rachel Whiteread

© Rachel Whiteread


Das Haus stand leer, die Künstlerin rückte mit Beton an: Bei ihrem Projekt "Untitled (House)" verwandelte sie ein dreistöckiges Gebäude in eine Skulptur. Dinge mit Gips, Harz, Gummi, Metall oder Beton abzugießen, um ihre Negativform zu Kunst zu transformieren, begann die 1967 geborene Turner Prize-Gewinnern jedoch schon viel früher. Hierzulande wurde Whiteread für ihr Holocaust-Mahnmal am Wiener Judenplatz bekannt. Extra für die Wiener Retrospektive hat sie die Arbeit „Chicken Shed“ produziert, ein Abguss eines kleinen Hühnerstalls, der im Garten des Oberen Belvedere steht.

Anzeige

Termine

  • Wien

  • Belvedere 21
    Arsenalstraße 1, 1030 Wien
    • Mi., 18. Jul. 11:00-21:00 Uhr
    • Do., 19. Jul. 11:00-18:00 Uhr
    • Fr., 20. Jul. 11:00-21:00 Uhr
    • Sa., 21. Jul. 11:00-18:00 Uhr
    • So., 22. Jul. 11:00-18:00 Uhr

Anzeige

Diese Events könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×