Pop / Rock Empfohlen

Felix Kramer (Gitarre, Gesang)

(A) - "Wahrnehmungssache", Max Wintersperger (Klavier, Melodika, Trompete), Hanibal Scheutz (Kontrabass), Clemens Pöchhacker (Schlagzeug)

Foto: Hood


Bob Dylan, Ludwig Hirsch, Leonard Cohen, Serge Gainsbourg und Georg Kreisler nennt Felix Kramer als wichtige Quellen der Inspiration. Fünf alte Männer, vier davon tot. Noch ungewöhnlicher als dieses ausgeprägte Faible für Künstler, die seine Großväter sein könnten, ist der Werdegang des 23-jährigen Musikers aus Ottakring: Er studierte klassische Konzertgitarre und trat als junger Meister seines Instruments bereits international im E-Musik-Kontext auf, fühlte sich da aber zusehends fehl am Platz. Also sattelte Kramer um auf Singer/Songwriter, spezialisiert auf gefühlsintensive und nicht unbedingt fröhliche Lieder im Wiener Dialekt, fein arrangiert und überzeugend in Szene gesetzt. Das Debütalbum „Wahrnehmungssache“, aufgenommen in enger Zusammenarbeit mit Hanibal Scheutz von 5/8erl in Ehr'n, ist im Vorjahr erschienen.

Anzeige

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

Anzeige


Anzeige


Anzeige