Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Clara Luzia

(A)

Sie zählt zu den Schlüsselfiguren der Wiener Do-It-Yourself-Popszene der letzten 15 Jahre. Auf ihrem Label Asinella hat Clara Luzia unter anderem Marilies Jagsch und Luise Pop veröffentlicht, sie selbst stand lange Zeit vor allem für melancholischen Indiefolkpop, der stets sehr eingängig daherkommt, dabei aber auch die leicht aufgeraute Oberfläche zu schätzen weiß. Nun hat die aus Niederösterreich zugewanderte Wienerin bereits ihr achtes Album aufgenommen, „Howl At The Moon, Gaze At The Stars!“ wird im Jänner erscheinen. Die jüngste Vorabsingle „Clouds“ klingt ungewohnt fröhlich. Catharina Priemer-Humpel, Clara Luzias Drummerin und Ehefrau, hatte sich beklagt, immer „traurige Indie-Lieder“ spielen zu müssen.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!