Ausstellung Empfohlen

The Place to Be

Die Wurzeln der Wiener Salonkultur reichen bis 1780 zurück und ihre gesellschaftliche Rolle blieb bis in die 1930er-Jahre bestehen. Die Ausstellung behandelt nicht nur die Geschichte dieser halböffentlichen Orte, sondern widmet sich auch der Rolle der jüdischen Gastgeberinnen. Für Salonièren wie Josephine Wertheimstein oder Eugenie Schwarzwald bedeuteten die geöffneten Türen, die Lesungen, Konzerte und Soiréen eine Möglichkeit der Selbstbestimmung und der Ermächtigung. Salons waren nicht nur kultivierte Orte, sondern auch der (kultur-)politischen Debatten .

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
Salons als Orte der Emanzipation
Sonstiges:
Sonstiges:
Von der FALTER-Programmredaktion empfohlen

Anzeige

Termine

  • Wien

  • Jüdisches Museum Wien
    Dorotheergasse 11, 1010 Wien
    • So., 19. Aug. 10:00-18:00 Uhr
    • Mo., 20. Aug. 10:00-18:00 Uhr
    • Di., 21. Aug. 10:00-18:00 Uhr
    • Mi., 22. Aug. 10:00-18:00 Uhr
    • Do., 23. Aug. 10:00-18:00 Uhr

Anzeige

Diese Events könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige


×