Buchpräsentation Empfohlen

Dmitry Glukhovsky: Text

(Buchpräsentation)

1979 in Moskau geboren, avancierte Dmitry Glukhovsky schon in jungen Jahren zu einem international bekannten Autor. Der Durchbruch gelang ihm mit der Science-Fiction-Trilogie „Metro“, die sich mehr als drei Millionen Mal verkauft hat und derzeit von Hollywood verfilmt wird. Der Roman „Metro 2033“ diente auch als Grundlage für ein Computerspiel. Sein jüngster Roman „Text“ ist ein Polit-Thriller über die Ohnmacht des Einzelnen in einem korrupten Staat und voller Anspielungen auf tagespolitische Geschehnisse in Russland. Er zeichnet ein dunkles Bild der digitalen Welt, das an Dostojewskis „Schuld und Sühne“ angelehnt ist. Glukhovsky ist ein scharfer Kritiker Putins. Der Präsident sei „höchstens ein talentierter Taktiker“. Statt einen Masterplan für das Land zu entwerfen, habe er eine „private Firma aus Russland gemacht“.

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×