Hiphop / Elektronik

Money Boy & Hustensaft Jüngling

Foto: Main Act


Der Wiener Rapper Money Boy, im bürgerlichen Leben studierter Kommunikationswissenschafter, ist vor Jahren durch den Youtube-Blödsinnn "Dreh den Swag auf" bekannt geworden, dann vom Schmähbruder zum Chefstyler aufgestiegen und schließlich ordentlich ins Taumeln geraten, nachdem er bei einem Konzert seinem Publikum gegenüber körperlich übergriffig wurde. Sogar eine Namensänderung gab es vorübergehend. "Wo hört die Kunstfigur auf und wo fängt der drogenverseuchte Wahnsinn an?", fragte sich die deutschsprachige HipHop-Welt bei Money Boy von Beginn an, verbindliche Antworten stehen nach wie vor aus. Sagen wir so: In Dosen genossen hat das schon etwas, auf Dauer ist Money Boy mit seinem immer gleichen Schmäh aber nüchtern nur schwer zu ertragen. Die Kids freilich sehen das nach wie vor anders (aber die gehen ja auch nicht nüchtern aufs Konzert). Jetzt kehrt Money Boy in größerem Stil respektive mit gleich zwei Terminen zurück auf die Wiener Bühne, einmal mehr unterstützt von seinem deutschen Kumpel Hustensaft Jüngling.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
(A/D)

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×