Klassik Empfohlen

MusicAeterna, Teodor Currentzis

Foto: Dmitrii Dubinsky


Philippe Hersant: Tristia "Elegien". Choroper nach Gedichten französischer und russischer Gefangener (2016) (EA, aufgeführt in französischer, russischer, korsischer und japanischer Sprache). Der 1948 geborene Schüler von André Jolivet steht in der Tradition der Gruppe "La Jeune France", der es nicht zuletzt um die Restauration der magischen Wirkung von Musik ging. Currentzis inspirierte den Komponisten, der bereits Lyrik von Gefängnisinsassen vertont hatte, zu dieser abendfüllenden Choroper. Formale Leitlinien des Werks sind die sieben Kreise der Hölle aus Dantes "Göttlicher Komödie". Aber auch Texte von Gulag-Insassen und Schriftstellern wie Ossip Mandelstam und Varlam Chalamov hat Hersant in dieser eindrucksvollen Oper vertont.

Zusatzinfo:
Zusatzinfo:
musicAeterna chorus of Perm Opera, musicAeterna orchestra of Perm Opera / Mitglieder

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


×